Baulicher Brandschutz

In aller erster Linie geht es darum, Menschenleben zu retten!

Danach erst geht es um den entstandenen materiellen Schaden. Damit so etwas nicht Zustande kommt, gibt es den baulichen Brandschutz! Denn Brandschutz ist Pflicht!

Deswegen gibt es streng geregelte Normen und Gesetze. Es wird vorgeschrieben, welche Bauteile verwendet werden dürfen und welche thermischen Eigenschaften diese als Vorraussetzung haben müssen - unter anderem Hitzebeständigkeit, Entflammbarkeit und Rauchverhalten.

Ein Ausbreiten eines Brandes über Leitungen oder Kanäle ist durch die Verwendung von nichtbrennbaren Baustoffen zu verhindern. Weder Feuer, Rauch noch Gase haben so eine Chance sich auszubreiten und somit bleiben Fluchtwege im Gefahrfall frei. Diese sind im Brandfall wichtig und können so gefahrlos genutzt werden.

Verbaut werden für

  • Klima- und Lüftungskanäle
  • Rohrabschottungen (von brennbaren und nichtbrennbaren Rohren)
  • Kabel- und Kombischotts
  • Brandschutztüren
  • Stahlträgerbekleidung

getestete und zugelassene Systeme.

nach oben